Stadtmeisterschaft der weiterführenden Schulen 2018/19

Das Elsa-von-Brändström-Gymnasium ist neuer Stadtmeister 2019 der weiterführenden Schulen im Schach

Fotos (externer Link flickr.com)

Der Ausschuss für den Schulsport in Zusammenarbeit mit dem Schulschach-Zentrum Oberhausen e.V. veranstalteten auch dieses Mal aktuell die Stadtmeisterschaft im Schuljahr 2018/19.
13 Vierermannschaften von 6 Schulen kämpften im Bertha-von-Suttner-Gymnasium um die Schachkrone und der Möglichkeit am Landesfinale in Düsseldorf teilzunehmen. Der AfS stellt wieder den „Mannschaftsbus“ zum Landesfinale, jetzt am 8.3.2019.

Im Turnier mit 50 Spielern zog Elsa I einsam seine Bahnen: 6 Siege und ein Remis von 7 Runden sind eine deutliche Sprache. Ja, Larissa Barutta (Schachverein Schwarz-Weiß-Oberhausen 51/96) mit einer Deutschen Wertungszahl von über 1600 spielte an Brett 1. Auch der Lokalmatador des Schachclubs Schwarze Dame Osterfeld 1988, Rouven Brans (Brett 4), soll nicht unerwähnt bleiben.
Alessio Ciomperlik aus dem Schach-Norden und Alexandru Cosovan spielten an Brett 2 und 3 ebenfalls sehr stark.

Platz 2 ging an Heine I, Platz 3 an Sophie I. Bei den Plätzen 6 bis 13 dominierte unsere Deutsche Schachschule in Oberhausen, die Friedrich-Ebert-Realschule gleich mit 6 Mannschaften.
Heike Minneken (Deutsche Schachschule FER) organisierte für Ihre Mannschaften sogar einen großen Bus zum Tatort und übernahm auch die Mannschaftsführung der 6 Mannschaften.

Dieses Mal hat die Einzelwertung, trotz Probleme, geklappt. Dank an den besten Turnierleiter, Robert Klein vom Schachverein Schwarz-Weiß-Oberhausen 51/96.
In der Einzelwertung siegte ein Vereinsspieler vom OSV 1887. Niclas Kohl (Bertha I) gewann alle 7 Partien, wir gratulieren. Bei den besten 4 Spielern war jeweils Bertha I und Heine I mit zwei Spielern vertreten.
Rouven? Platz 18 von 50. Und das mit 10 Jahren.

Hier auch ein „Klasse“ für die Ausrichtung an Schulleiter Sascha Reuen und Lehrer Tobias Klein.
Jan Nahrstedt, Geschäftsführer des AfS, spendierte kostenloses Wasser vom Catering des Bertha, die Pokale sowie T-Shirts.
Das Schulschach-Zentrum konnte für die 12 besten Einzelspieler noch Tageskarten für den AquaPark stiften. Dank an die Sponsoren.
Und Robert freute sich über die Beschallungsanlage vom AfS.

Tabelle:

Rang MNr Mannschaft WK G S R V Man.Pkt. Brt.Pkt. Buchh
1 4 Elsa I 3 7 6 1 0 13 – 1 21.0 – 7.0 54
2 6 Heine I 2 7 5 1 1 11 – 3 20.5 – 7.5 58
3 7 Sophie I 2 7 4 2 1 10 – 4 19.5 – 8.5 59
4 5 Bertha I 1 7 3 3 1 9 – 5 17.0 – 11.0 56
5 13 Freiherr I 2 7 4 0 3 8 – 6 17.0 – 11.0 55
6 1 FER I / Team Ahmed 2 7 4 0 3 8 – 6 15.5 – 12.5 57
7 9 FER V / Team Jamie 4 7 4 0 3 8 – 6 14.5 – 13.5 37
8 2 FER II / Team Noah 3 7 3 1 3 7 – 7 15.5 – 12.5 55
9 12 Heine II 1 7 3 0 4 6 – 8 11.5 – 16.5 47
10 8 FER IV / Team Rochus 4 7 1 3 3 5 – 9 13.5 – 14.5 33
11 11 Bertha II 4 7 2 1 4 5 – 9 11.0 – 17.0 43
12 3 FER III / Team John 4 7 1 2 4 4 – 10 10.5 – 17.5 38
13 10 FER VI / Team Jonah 4 7 1 2 4 4 – 10 9.0 – 19.0 45