Offenes Haus des Schach – Treffpunkt der Kulturen

Am Sa. 19.11.11 traf man sich beim OSV 1887 ab 14.00 Uhr zum Offenen Haus des Schach – Treffpunkt der Kulturen.

 

In Zusammenarbeit mit dem Landessportbund NRW entwickelten wir das Projekt „Offenes Haus des Schach – Treffpunkt der Kulturen“:
Beim Schach benötigt man zum sportlichen Erfolg nur das Gehirn. Da sollte das Thema Integration eigentlich keines sein, oder doch?

Mehr Info, wie Schach Kinder fördert:
*Studie der Universität Trier an der Grundschule Trier-Olewig

(Sie benötigen z.B. den kostenlosen Acrobat Reader zum Lesen)

Samstag 19.11.11
14 Kinder mit ihren Eltern, sowie viele Interessierte, Alfred Schlya (Ehrenpräsident des Deutschen Schachbund) und Frau Serpil Kaya (Landessportbund NRW) trafen sich bei sonnigem Wetter im Spiellokal des OSV 1887. Der Jugendtrainer des OSV Rudi Cordsen („C-Lizenz“) erklärte gewohnt routiniert und spielerisch den Kindern das Schachspiel. Beim späteren Spiel am eigenen Brett mit den Betreuern des Schulschachzentrum und OSV 87 hatten die Kinder mächtig Spass und der Lärmpegel wurde auch durch Lachen in die Höhe getrieben.

Als der Nachmittag gefühlt viel zu früh endete, war man sich einig diesen Erfolg zu wiederholen.

[nggallery id=2]